Spielregeln

2. eDEL Saison Regelwerk

Spielberechtigung

Alle teilnehmenden Spieler müssen ihre PlayStation Online ID eintragen. Der Gameaccount wird benötigt, um zu sehen, ob der korrekte Spieler das Match bestreitet und um seine Gegenspieler in ein Custom Match einzuladen. Um an ESL Turnieren teilnehmen zu können, müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

- Du benötigst einen registrierten ESL Account.
- Du musst deinen PlayStation Online ID mit deinem ESL Profile verknüpfen

Wenn diese Anforderungen nicht erfüllt werden, bist du zur Teilnahme an ESL Turnieren nicht zugelassen.

Turniere

2. eDEL Saison Qualifier - Playoffs / Struktur & Zeitplan

Nur Spieler aus den D-A-CH Ländern, dürfen beim 2. eDEL Saison mitspielen.
  • Insgesamt werden in 16 Qualifiern die besten Spieler ermittelt. Diese werden einmal wöchentlich ausgetragen was einen Zeitraum von 4 Monaten entspricht.
  • Die Gewinner qualifizieren sich für die Playoffs, wo sich noch einmal die besten Spieler messen.
  • Bereits qualifizierte Spieler dürfen nicht erneut an einem Qualifikationsturnier teilnehmen!

Wie man spielt

  • Sobald das Turnier gestartet wurde, bekommst du eine Benachrichtigung
  • Klicke auf die Benachrichtigung um zum nächsten Match zu gelangen. (Alternativ Events > meine Events > aktuelles eDEL Turnier)
  • Starte NHL 21 und gehe in den Online Versus Modus
  • Lade deinen Gegner mit (L1 Freund einladen) ein
  • Starte das Match mit den richtigen Einstellungen
  • Trage das Ergebnis auf der Matchseite ein und lade einen Screenshot von der Lobby und dem Endergebnis hoch. (Entweder direkt über deine PS4 oder die eDEL Seite)

Einstellungen

Jeder Spieler (Team) verpflichtet sich die angeführten Einstellungen einzuhalten.
Eine abweichende Vereinbarung ist hierbei unzulässig.

  • Format: 1on1
  • Single Elimination
  • Best of 1

Spieleinstellungen

  • Schwierigkeit: All-Star
  • Spielstil: Anspruchsvoll
  • Drittellänge. 4 Minuten
  • Regeln: Eigene
  • Kämpfen: Ein
  • Strafen: Ein
  • Verletzungen: Ein
  • Abseitsstellung: Verzögert
  • Icing: hybrid-Icing
  • Overtime-Art: 5 Min. (3gg3), dann Shootout
  • Torhüter bei Shootout: Ein
  • Teams: Nur DEL

Allgemeine Regeln

Kommunikation und Support

Bitte nutzt den Match Chat, den ihr unten rechts auf dem Bildschirm vorfindet, um euren Gegner zu kontaktieren.
Andernfalls könnt ihr mit eurem Gegner auch via PSN oder Discord kommunizieren.
Meldet euch via Support Ticket, sofern Hilfe benötigt wird oder Fragen aufkommen.

Nicht erscheinen / Default Win

1. Sobald beide Spieler in der gleichen Runde sind, muss das Match gestartet werden. Das heißt, wenn beide Spieler einen Default Win in der ersten Runde bekommen (weil sie keinen Gegner hatten oder aus anderen Gründen), muss das Match gestartet werden, auch wenn die angegebene Uhrzeit auf dem Match anders ist.

2. Beide Spieler müssen innerhalb von 15 Minuten zum Match erscheinen (Zeit aus Punkt 1 + 15 Minuten). Wer nicht innerhalb von 15 Minuten erscheint, bekommt einen Default Loss. Der wartende Spieler muss ein Ticket eröffnen und den Default Win einfordern.

Ergebnis

Beide Spieler sind dafür verantwortlich, das richtige Ergebnis auf der eDEL Seite oder über die Event Matchseite direkt auf eurer PS4 einzutragen und zu bestätigen.
Außerdem müssen beide Spieler am Anfang (Lobby) und Ende (Endergebnis) des Matches einen Screenshot machen und diesen auf der eDEL Seite des entsprechenden Matches hochladen. Natürlich kann dies auch direkt über eure PS4 auf der entsprechenden Matchseite getan werden. Auf dem Screenshot sollten (wenn möglich) die Namen von allen Spielern und das Ergebnis klar zu sehen sein.

Wenn Probleme im Match entstehen, z.B. mit dem gegnerischen Spieler (Team), Matcheinstellungen, dem Spiel etc. dann sollte zeitnah ein Protest Ticket eröffnet werden, damit das Admin Team die Probleme beurteilen und eine Entscheidung fällen kann. Die Entscheidung kann auch bedeuten, dass beide Spieler disqualifiziert werden, wenn nicht genügend Beweise vorhanden sind, um einen klaren Gewinner festzustellen.

Lobby Ergebnis

Ergebnisse eintragen

Nach dem Beenden des Matches wird von den Spielern das Ergebnis eingetragen und die Screenshots hochgeladen.
Das Eintragen eines Ergebnisses, während gerade ein Match gespielt wird, führt zur Disqualifikation des Spielers.
Wenn ein Spieler eine Niederlage für sich selbst einträgt, wird das Match automatisch direkt geschlossen und gewertet. Das Ergebnis kann dann nicht mehr korrigiert werden.


Wird von einem Spieler ein Ergebnis zum Match eingetragen, hat der gegnerische Spieler (Team) 5 Minuten Zeit das Ergebnis zu akzeptieren oder ein Protest Ticket zu öffnen. Nach Ablauf dieser Zeit wird das Ergebnis von einem Admin bestätigt um eine Turnier-Verzögerung zu vermeiden.

Bei einer Änderung des Ergebnisses oder einem Protest gegen ein Ergebnis müssen Screenshots hochgeladen werden. Andernfalls wird das zuerst eingetragene Ergebnis gewertet.

Matchmedia

Die Matchmedia (Screenshots, Demos, etc.) muss für mindestens 14 Tage aufbewahrt werden.
Generell sollte Matchmedia nach Beendigung des Matches unverzüglich auf der Matchseite hochgeladen werden.

Die Manipulation von Matchmedia ist untersagt und wird sanktioniert. Match Media sollte klar und strukturiert benannt werden.

Es ist nicht möglich eine Beschwerde über falsche Benennung von Matchmedia via Protest oder Support Ticket einzureichen. Nichtsdestotrotz kann eine schlechte Benennung von Matchmedia sanktioniert werden, sollte es die Arbeit der Admins unnötig behindern.

Disqualifikation

Sobald beide Spieler in einem Match angezeigt werden, soll das Match zügig gestartet werden. Absichtliche Verzögerung des Turniers kann zur Disqualifikation des Spielers führen.

Ist nach Ablauf der Rundenzeit weder ein Ergebnis oder ein Kommentar eingetragen, noch ein Gegner als nicht erschienen gemeldet oder ein Protest/Support Ticket eröffnet worden, hat die ESL das Recht, Spieler aus einem Cup zu disqualifizieren.

Spieler, die ihre PSN Einstellungen so gesetzt haben, dass man sie nicht als Freund hinzufügen oder Nachrichten empfangen kann, werden aus dem Turnier ausgeschlossen, um einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten.

Spielversion

Alle Spieler müssen die aktuellste Version des Spiels installiert haben, um an ESL Turnieren teilzunehmen. Updates müssen immer vor dem Turnierstart installiert sein, damit es zu keinen Verzögerungen beim Ablauf kommt.

Verbindung

Jeder ist selbst verantwortlich die beste für ihn mögliche Verbindung (Ping) zu erreichen, begrenzt auf die Region und die technische Situation.
Alle Downloads und Programme, die nicht zum Spielen des Matches benötigt werden, müssen beendet werden.
Bei Nichteinhaltung der Regel kann das Team disqualifiziert werden.
Verliert ein Spieler die Verbindung in einem laufenden Match, muss eine neue Lobby erstellt werden. Die Punkte werden am Ende dazu addiert. Bitte vergisst hierbei nicht die Screenshots!

Disconnect

Sollte ein Spieler die Verbindung zum Server verlieren, muss das Match fortgesetzt werden. Bitte beachtet, dass nur die restliche Zeit nachgespielt werden muss und nicht die volle Match-Länge. Das Ergebnis aus dem abgebrochenen Match wird am Ende addiert.

Technische Probleme

Spieler sind für ihre technischen Probleme selbst verantwortlich (Hardware/Internet).
Matches werden wegen solcher Probleme nicht verschoben und müssen gespielt werden.

Illegale Aktionen & Bugs

Jegliche Aktionen, die einen unfairen Vorteil ermöglichen, sind illegal.
Dies beinhaltet das Ausnutzen von Spielbugs in jeglicher Hinsicht.
Wenn ein Team in einem Cup einen Bug benutzt, bekommen sie beim ersten Mal zunächst eine Verwarnung und werden beim zweiten Mal direkt disqualifiziert.

Fairplay

Um einen reibungslosen Ablauf der Ligen zu gewährleisten, ist ein Mindestmaß an Fairplay erforderlich.
Jeder Spieler verpflichtet sich, mit seinem Gegner so umzugehen, wie er auch von diesem behandelt werden möchte.
Bei Missachtung dieses Fairplaygebotes behält sich das Admin Team weitere Sanktionen, zusätzlich zu den Strafpunkten, vor.
Unter Missachtung des Fairplaygebotes fallen sämtliche Unsportlichkeiten!

Streaming

Persönliches Streamen ist grundsätzlich erlaubt, wenn das Match nicht übertragen oder gecastet wird.

Weitergabe von relevanten Spielerinformationen

Mit dem Turnierbeitritt willigen die Teilnehmer ein, dass es zu einem Informationsaustausch hinsichtlich persönlicher Daten zwischen ESL und der DEL kommen darf, um Abläufe und andere organisatorische Tätigkeiten mit Blick auf die Preisverteilung und das Offline Event Ende Februar zu klären.

Systemregeln

1. ESL Premierships

1.1. Konzept

Die ESL-Premierships sind für Spieler oder Teams gedacht, die eine längere Reihe von Spielen in Gruppen gegeneinander spielen möchten. Im Allgemeinen folgen die Gruppen einem Round-Robin-Spielsystem, bei dem jeder gegen jeden anderen in der Gruppe spielt, der er zugewiesen ist. Die besten Teilnehmer erreichen die nächste Stufe, die entweder ein regulärer Pokal oder eine zweite Premiership-Gruppe sein kann. Weitere Informationen finden Sie in unserem Turnierführer .

1.2. Nicht erscheinen

Wenn Ihr Gegner 10 Minuten nach der zugewiesenen Spielstartzeit nicht erscheint, müssen Sie das Ergebnis eingeben, da Ihr Gegner nicht rechtzeitig erschien. Geben Sie keinen Standardgewinn für sich selbst ein.

Allgemeine Regeln

1. Globales Regelwerk

1.1. Allgemein

Die Ligaverwaltung hat das Recht in bestimmten Situationen außerhalb oder sogar gegen das Regelwerk zu entscheiden, um Fairplay zu gewährleisten.

1.2. Verhaltensregeln

Jeder Teilnehmer muss sich gegenüber den Vertretern der ESL, der Presse, den Zuschauern, Partnern und anderen Akteuren angemessen und respektvoll verhalten. Die Teilnehmer werden gebeten, den Sport, die ESL und ihre Sponsoren in angemessener Weise zu vertreten. Dies gilt für das Verhalten im Spiel sowie für Chats, Messenger, Kommentare und andere Medien. Wir erwarten von den Spielern, dass sie folgende Kriterien berücksichtigen:

  • Mitgefühl: Behandle andere so, wie du behandelt werden möchtest.
  • Integrität: Sei ehrlich, sei engagiert, spiele fair.
  • Respekt: Zeige Respekt gegenüber allen anderen Menschen, einschließlich Teamkollegen, Konkurrenten und Event-Mitarbeitern.
  • Mut: Verhalte dich mutig im Wettbewerb und setze dich für das ein, was richtig ist.

Die Teilnehmer dürfen sich in keiner Form auf Belästigung oder Hassreden einlassen. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf:

  • Hassreden, beleidigendes Verhalten oder verbaler Missbrauch in Bezug auf Geschlecht, Geschlechtsidentität und -ausdruck, sexuelle Orientierung, Rasse, ethnische Zugehörigkeit, Behinderung, körperliche Erscheinung, Körpergröße, Alter oder Religion.
  • Stalking oder Einschüchterung (physisch oder online).
  • Spamming, Razzien, Entführungen oder Anstiftung zur Unterbrechung von Streams oder sozialen Medien.
  • Veröffentlichung oder Drohung, personenbezogene Daten anderer Personen zu veröffentlichen („doxing“)
  • Unerwünschte sexuelle Aufmerksamkeit. Dazu gehören unwillkommene sexualisierte Kommentare, Witze und sexuelle Avancen.
  • Für eines der oben genannten Verhaltensweisen eintreten oder dafür werben.

Weitere Informationen zu gutem Sportverhalten findest du im AnyKey Keystone Code. Detaillierte Verhaltensregeln und Strafen findest du im ESIC Code of Conduct.

Verstöße gegen diesen Verhaltenskodex führen zu Strafpunkten. Im Falle von wiederholten oder extremen Verstößen können Strafen die Disqualifikation oder das Verbot künftiger ESL-Ereignisse umfassen.

1.2.1. Beleidigungen und beleidigendes Verhalten

Alle Beleidigungen, die während eines ESL Matches oder auf der ESL Plattform getätigt werden, können geahndet werden. Dazu zählen insbesondere Beleidigungen im Ingame Chat des jeweiligen Spiels, in Gästebüchern, Foren, Match- oder Newskommentaren, ESL Messages, Gather-Chat, und Matchchats. Beleidigungen, die über externe Messenger außerhalb der ESL Seite getätigt werden, werden nicht geahndet.

Die folgenden Strafen können abhängig von Vorfall, Ort und Häufigkeit des Verstoßes vergeben werden:

  • Strafpunkte & Sperren werden für Vergehen rund um ein ESL Match vergeben.
  • Bei Beleidigungen oder Fehlverhalten in Kommentaren oder anderen Kontaktmöglichkeiten wird eine Foren- & Kommentarsperre vergeben.

Besonders schwere Fälle von Beleidigungen oder anderweitig unerwünschten Äußerungen, werden gesondert geahndet. Diese Ahndungen können erheblich von den normalen Sanktionen abweichen. Dies betrifft speziell Fälle mit folgendem Inhalt:

  • Extremistische Äußerungen
  • Androhung körperlicher Gewalt
  • Sexueller Belästigung
  • Stalking
  • Besonders schwerer Beleidigung
  • Pornografische Verlinkungen/jeder Form von Pornografie

Das Recht, Berufung einzulegen, liegt nur bei den Verletzten.

1.2.2. Spamming

Das exzessive Posten sinnloser, belästigender oder anstößiger Beiträge gilt in der ESL als Spamming. Spamming auf der Webseite (Foren, Matchkommentare, Spielerkommentare, Support- und Protestseiten, etc.) wird wie folgt geahndet:

  • Schriftliche Verwarnung für das erste Vergehen
  • 1 Strafpunkt + 1 Woche Kommentarverbot für den zweiten Spam Vorfall.
  • 2 Strapunkte + 2-wöchiges Kommentarverbot für den dritten Spam Vorfall.
  • 3 Strafpunkte + 3-wöchiges Kommentarverbot für den vierten Spam Vorfall und weitere Spam-Vorfälle.

Ausschlaggebend ist daher die Höhe der aktiven Strafen für Spam.

1.2.3. Öffentliches Verhalten

Alle Teilnehmer müssen sich zu jeder Zeit von schlechtem, unerwünschtem oder negativem Verhalten gegenüber jeder Person, die in irgendeiner Weise am Turnier beteiligt ist, fernhalten.

Alle Teilnehmer müssen sich zu jeder Zeit jeder Handlung oder Unterlassung enthalten, die irgendjemanden, der mit dem Turnier zu tun hat, in irgendeiner Weise in der Öffentlichkeit in Verruf bringt, verächtlich macht, skandalisiert oder lächerlich macht oder die Öffentlichkeitsarbeit oder den kommerziellen Wert einer beteiligten Partei verringert. Dies beinhaltet abfällige Kommentare, die sich gegen die ESL, ihre Partner oder Produkte richten, in Interviews, Statements und/oder Social Media-Kanälen.

1.3. Matches, Wettkämpfe, Begegnungen

In allen Wettkämpfen sind faire Spielbedingungen für alle Parteien zu schaffen.

Jede Begegnung, egal ob Gather, Ligamatch oder sonstigen Wettkämpfen muss unter Einhaltung der Regeln bis zum Ende bestritten werden und zum Abschluss gebracht werden, indem das Ergebnis auf der ESL Seite notiert oder bestätigt wird. Sollte es Vorkommnisse geben, ist dies entsprechend in den Ergebnisbogen einzutragen.

Es ist den Teilnehmern nicht gestattet, auf Spiele in ihrem eigenen Wettbewerb zu wetten. Wenn Sie gegen sich selbst wetten (in Teamligen: gegen Ihr eigenes Team), werden Sie (in Teamligen: für ihr Team) disqualifiziert und die Wettspieler gesperrt.

Spieler und Teams, die bereits für ein Event (z. B. Pro League oder ein Offline-Event) oder die späteren Phasen eines Turniers (z. B. Open / Challenger League, aber nicht Sony Open Series) qualifiziert sind oder daran teilnehmen, dürfen an keinem der laufenden oder kommenden Qualifikationsspiele teilnehmen. Wenn ein Spieler oder ein Team gegen diese Regel verstößt, wird er vom aktuellen Qualifikationsspiel ausgeschlossen und kann bis zur Disqualifikation vom Event weiter bestraft werden.

1.4. Spiel / Client

Grundsätzlich sind alle Arten von Custom-Dateien und Modifikationen, die nicht zum jeweiligen Originalspiel gehören, in der ESL verboten. Script- und Configänderungen sind generell erlaubt. Programme die keinen Einfluss auf das Spiel haben sind erlaubt (Voiceprogramme z.B.). Nicht zugelassen sind Programme, die das Spiel selbst verändern und einen nennenswerten Vorteil bei ihrer Nutzung bringen (z.B. modifizierte Treiber, die das Ausblenden von Wänden erlauben (Wallhacks)). Ausnahmen findet ihr in den liga-/gamespezifischen Regeln.

1.5. Broadcasting

Sämtliche Übertragungsrechte für alle Begegnungen der ESL liegen ausschließlich bei der ESL. Dies beinhaltet alle Formen der Übertragung, wie z.B. IRC Bots, Shoutcast-Streams, HLTV oder ESL-TV Ausstrahlung. Findet das Spiel auf einem Server statt auf den die Admins der Electronic Sports League keinen direkten Zugriff haben, so muss dafür Sorge getragen werden, dass für entsprechende Clients eine genügende Anzahl freier Slots vorhanden sind. Die ESL kann die Übertragungsrechte für einzelne Begegnungen oder eine Mehrzahl an Begegnungen an Dritte übertragen oder auch an die Teilnehmer der Begegnung selber. In diesem Fall muss dies im Vorfeld der Begegnung mit der ESL Leitung abgesprochen werden.

Generell ist davon auszugehen, dass die ESL auf die jeweiligen Parteien zukommt, für welche sie die Übertragungsrechte in Anspruch nehmen möchte. Sollte dies in keiner Form geschehen, dann kann davon ausgegangen werden, dass eigene Übertragungen nicht verboten sind.

1.6. Veröffentlichung interner Inhalte

Alle Texte, die entweder in Protest- oder Support-Tickets oder von den Administratoren an Mitglieder einer bestimmten Liga oder eines bestimmten Turniers geschrieben wurden, dürfen nicht ohne die Erlaubnis der ESL veröffentlicht werden.

1.7. Sprache

Die offizielle Sprache dieser nationalen Sektion ist Deutsch. Alle Spieler sollten in der Lage sein, sich auf Deutsch zu verständigen und dies tun.

2. Betrug / Täuschung

ESL ist Mitglied von ESIC, der Esports Integrity Commission. Die Esports Integrity Commission ist eine gemeinnützige Mitgliedervereinigung, die 2015 von wichtigen Esport-Stakeholdern gegründet wurde, um sich mit Fragen von gemeinsamem Interesse zu befassen - die insbesondere die Bedrohung, die Manipulationen und Wettbetrug sowie andere Integritätsprobleme für den Sport darstellen.

Die Mitgliedschaft bei ESIC konzentriert sich auf wichtige Grundsätze, denen die Mitglieder zugestimmt haben. Des Weiteren haben sie auch zugestimmt, an einen Ethikkodex gebunden zu sein, um ihr Verhalten untereinander zu festzulegen. ESIC ist eine historische Kommission von Unternehmen, die normalerweise miteinander im Wettbewerb stehen, aber anerkennen, dass sie alle von Angriffen auf die Integrität des Sports bedroht sind.

2.1. Täuschung

Der Versuch, Admins oder andere Spieler mit Hilfe falscher oder erfundener Angaben, Aussagen oder Daten zu täuschen, wird nicht geduldet.

2.2. Andere nicht autorisierte Straftaten

Einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Missbrauch von Fehlern auf der Website.

Diese Strafen liegen im Ermessen des zuständigen Administrators und werden je nach Schweregrad bestraft.

2.3. Cheating

Alle Formen des Betrugs in ESL-Matches sind verboten und werden von der ESL bestraft. Spieler, bei denen festgestellt wurde, dass sie außerhalb der ESL betrogen haben, können abhängig von den verfügbaren Beweisen für die ESL gesperrt werden. Beachten Sie, dass wir in diesen Fällen keine öffentlich eingereichten Demo- oder Screenshot-Beweise akzeptieren. Sollte den ESL-Administratoren bekannt werden, dass während eines ESL-Spiels irgendeine Form des Betrugs zum Vorteil eines Spielers oder eines Teams eingesetzt wurde, behält sich die ESL das Recht vor, sie im vollen Umfang der verfügbaren Regeln zu bestrafen. Wenn ein Spieler gegen eine Regel verstößt, besteht die Gefahr, dass er von einer bestimmten Liga oder von allen Ligen ausgeschlossen oder vollständig ausgeschlossen wird. Dies schließt auch ihr Team ein.

Die Verwendung von Programmen (oder ""Hacks"") oder anderen Methoden zur Umgehung, Änderung oder Manipulation von ESL Anticheat ist verboten. Jede Verwendung solcher Programme oder Methoden wird als Betrug bestraft. Selbst das Testen solcher Programme oder Methoden in einem Match, das nicht innerhalb der ESL stattfindet, wird bestraft.

2.3.1. Verteilung von Cheats

Ein Beitrag zur Verbreitung von Cheats ist in der ESL nicht gestattet. Dies beinhaltet, ohne darauf beschränkt zu sein, das Verweisen auf den Namen, die Website oder das Logo von Cheats irgendwo auf ESL, wie z. B. Spielerprofile, Teamprofile, Foren, Kommentare, Gästebucheinträge usw.

Verstöße gegen diese Regel werden von einer Warnung bis zum Ausschluss von ESL bestraft.

2.3.2. Sanktionen für Betrug

Disqualifikation vom Turnier, ungültige Ergebnisse, Verlust des Preisgeldes, Verbot zwischen 2 Jahren und Lebenslang, ist abhängig von Alter und Niveau des Spielers, Art / Größe des Turniers und wie der Spieler betrogen hat. Betrug auf professioneller Ebene (d. h. wenn die Qualifikation für eine professionelle Veranstaltung auf dem Spiel steht) sollte normalerweise zu einem 5-Jahres-Verbot führen, kann jedoch unter erschwerenden Umständen zu einem lebenslangen Verbot führen.

2.3.3. Rehabilitation

Trotzdem können Ersttäter, die bereit sind, sich intensiv mit ihrer Situation auseinanderzusetzen, eine zweite Chance bekommen. Weitere Informationen zur Cheater-Rehabilitation finden Sie hier.

2.4. Spielmanipulations- / Wettbetrug

Ausführen von Aktionen, die das Ergebnis eines Spiels oder Matches in irgendeiner Weise unangemessen beeinflussen.

2.4.1. Sanktionen gegen Spielmanipulationen

Ergebnisse werden für ungültig erklärt, 5-jähriges Verbot, sofern keine wesentlichen mildernden Faktoren im Einklang mit dem ESIC-Antikorruptionskodex vorliegen oder bei erschwerenden Umständen ein längeres Verbot, der Verlust von Preisgeldern und eine Geldstrafe (falls vor dem Ende eines Turniers festgestellt, Disqualifikation) ).

2.5. Doping

Jede Art von Doping ist verboten.

2.5.1. Verschriebene Medikamente

Wenn Spieler ein aktives Rezept für einen Stoff auf der WADA-Liste haben, müssen sie vor dem ersten Tag des Turniers (Frist in Ortszeit) einen Nachweis an die Turnierverwaltung senden. Sie können noch einem Dopingtest unterzogen werden, ein positives Ergebnis für die verschriebene Substanz wird jedoch nicht berücksichtigt.

2.5.2. Dopingsanktionen

Leichte Dopingfälle werden mit einer Warnung und möglicherweise geringfügigen Strafpunkten für den Teilnehmer bestraft. Schwere Fälle (d. h. die Verwendung von Arzneimitteln, die leistungssteigernde Substanzen enthalten, wie Adderall) werden wie folgt bestraft: Ergebnisse ungültig, Verbot zwischen 1 und 2 Jahren, Verlust des Preisgeldes (falls vor Ende eines Turniers entdeckt, Disqualifikation).

2.6. Wettbewerbsmanipulation und Bestechung

Bestechung oder Versuch, einen Schiedsrichter oder Organisator zu bestechen oder den Wettbewerb zu manipulieren.

2.6.1. Sanktionen Wettbewerbsmanipulation und Bestechung

Ergebnisse werden für ungültig erklärt, Verbot von 1 bis 2 Jahren, Verlust des Preisgeldes und Geldstrafe (falls vor Ende eines Turniers entdeckt, Disqualifikation)

2.7. Zweite und nachfolgende Vergehen

Bei zweiten und nachfolgenden Vergehen müssen die Teilnehmer mit weitaus strengeren Sanktionen und aller Wahrscheinlichkeit nach einem lebenslangen Verbot auf der Plattform rechnen.

3. Accounts

3.1. Spieler

Ein ESL-Konto kann nur erstellt werden, wenn der Benutzer mindestens sechs Jahre alt ist. Bei der Registrierung muss jeder Spieler eine aktuelle und korrekte E-Mail-Adresse angeben. Es liegt in der Verantwortung des Spielers, diese auf dem neuesten Stand zu halten. Um in einer Ladder spielen zu können, muss eine Kontaktmethode verfügbar und für alle Benutzer in Ihrem Spielerprofil sichtbar sein.

Außerdem muss der ständige Wohnsitz entsprechend dem Land ausgewählt werden, in dem er / sie gerade lebt. Sollte sich das Land von seiner / ihrer Nationalität unterscheiden, kann der Spieler in den Einstellungen eine zusätzliche Flagge hinzufügen.

3.1.1. Multiaccounts

Jeder Spieler in der ESL darf nur einen Account haben! Wenn ein Spieler nicht auf sein Konto zugreifen kann und dann ein neues Konto erstellt, muss er ein Support-Ticket schreiben, in dem der Grund für den Nichtzugriff auf das Konto ausführlich erläutert wird.

3.1.2. Nicknamen, Teamnamen und URL-Aliase

Wir behalten uns das Recht vor, Spitznamen und / oder URL-Aliase zu bearbeiten, wenn diese die folgenden Anforderungen nicht erfüllen.

Nicknamen / Aliase sind verboten, wenn sie:

  • durch Rechte Dritter geschützt sind und der Benutzer über keine schriftliche Erlaubnis verfügt
  • sich ähneln oder wenn sie mit einer Marke identisch sind

registriert oder nicht

  • sich ähneln oder wenn sie mit einer anderen realen Person außer sich selbst identisch sind
  • namen von ESL Gaming-Produkten enthalten
  • sich ähneln oder wenn sie mit den Namen der Mitarbeiter von ESL Gaming identisch sind
  • Unsinn sind

Zusätzlich zu den oben genannten sind alle Nicknamen / Teamnamen / Aliase, die rein kommerziell (z. B. Produktnamen), diffamierend, abwertend, beleidigend, vulgär, obszön, antisemitisch, aufstachelnd oder gegen gute Manieren verstoßend sind, verboten. Die Verwendung alternativer Schreibweisen, Kauderwelsch oder falscher Schreibweisen, um die oben genannten Anforderungen zu vermeiden, ist illegal. Wir behalten uns das Recht vor, diese Regeln bei Bedarf zu erweitern, zu ändern, auszutauschen oder zu löschen.

3.1.3. Foto

Es wäre schön, wenn das Foto eines Spielers das Gesicht deutlich zeigt. Wenn Sie etwas anderes hinzufügen möchten (Grafiken, andere Personen, andere Körperteile usw.), verwenden Sie bitte die Logo-Funktion. Für alles andere nutzen Sie bitte die Galerie. Fotos mit Waffen sind nicht erlaubt!

3.1.4. Land

Das Land eines Spielers muss seinem Wohnsitz entsprechen. Das absichtliche Fälschen des Wohnistzes ist strafbar.

Wenn das Wohnsitzland eines Spielers geändert wird, um Länderbeschränkungen zu vermeiden, oder wenn der Spieler versucht, zu fälschen oder zu missbrauchen, wird er mit 2 Strafpunkten bestraft. Wenn der Spieler dies tut und in einem Teamspiel spielt, erhält das Team 3 Strafpunkte und das Spiel wird gelöscht.

3.1.5. Nationalität

Die Nationalität eines Spielers muss auf seine Nationalität eingestellt sein, die durch einen aktuellen Pass belegt wird. Die absichtliche Fälschung der Staatsangehörigkeit ist strafbar.

3.1.6. Konto sharing

Jedes ESL-Konto ist streng persönlich und kann nicht mit anderen ESL-Benutzern und / oder anderen Spielern geteilt werden, die kein ESL-Konto haben. Die Nichtbeachtung dieser Regel führt zu einem Verbot von bis zu 6 Monaten.

Der ursprüngliche Registrant muss immer der Endbenutzer des Kontos sein, das auf keinen Fall verliehen oder übertragen werden kann. Dies wird als Kontoweitergabe oder Mehrfachkonto betrachtet und gemäß dem ESL Regelwerk bestraft.

3.2. Teams

Der Name eines Teams muss nicht eindeutig sein, aber die ESL behält sich das Recht vor, Clans mit denselben oder ähnlichen Namen wie ein bekannter Clan abzulehnen (z. B. wenn Sie Ihr Team ""Schroet Kommando"" oder ""Schroet Commando"" usw. genannt haben) wäre nicht erlaubt).

Namen, die gesetzlich verboten sind, werden nicht akzeptiert und gelöscht und mit Strafpunkten bestraft, wenn sie gefunden werden. Auch Namen, die gegen alle Formen der Etikette und guten Manieren verstoßen, werden nicht akzeptiert.

Wenn ein Team sein Konto aufgrund einer bestimmten Anzahl aktiver Strafpunkte löscht und ein neues Konto registriert, werden die Strafpunkte auf das neue Konto übertragen, wenn sich das Team wieder derselben Ladder anschließt. Zusätzlich wird 1 zusätzliche Strafe für die versuchte Täuschung hinzugefügt.

Das Logo muss das Team darstellen und einen Verweis auf den Namen des Teams. Urheberrechtlich geschützte Logos oder Logos, die gegen die Etikette verstoßen, werden nicht akzeptiert.

3.2.1. Teamnamen ändern

Ein Team kann seinen Namen jederzeit ändern. Dies gilt auch bei einer Umstrukturierung eines Teams.

Es ist verboten, den Namen eines Teams zu ändern, um andere Teams zu täuschen. Extrem lange Namen oder das konsequente Ändern von Teamnamen sind verboten und können mit Strafpunkten bestraft werden.

3.2.2. Team Nationalität

Im Allgemeinen muss ein Team während der Spiele der nationalen Sektionen der ESL zu jeder Zeit im Spiel mehr als 50% ihrer Spieler haben, die in dem Land oder den Ländern, die die nationale Sektion vertritt, wohnen oder deren Nationalität besitzen.

3.2.3. Spieler im Team

Ein Spieler darf nur für ein Team in einem Turnier oder einer Liga spielen. Teilnehmer an einer EPS dürfen nicht auch in der darunter liegenden EAS spielen.

In Turnieren oder Ligen, für die Premium oder Trusted erforderlich ist, sind nur Spieler mit diesem Status spielberechtigt. Im Allgemeinen sind Spieler, die auf einer Teamseite als inaktiv oder ehrenamtlich markiert sind, nicht spielberechtigt.

Wenn für ein Turnier oder eine Liga eine Homepage erforderlich ist, muss sich jeder Spieler, der sich auf dem Teamkonto befindet, auch auf der Homepage befinden.

3.2.4. Sponsoren/Partnerschaften

Die ESL-Administration behält sich das Recht vor, Teams mit Sponsoren oder Partnern, die ausschließlich oder allgemein für Pornografie, Drogenkonsum oder andere Themen und Produkte für Erwachsene / Erwachsene bekannt sind, jederzeit von der Teilnahme an ESL Play-Veranstaltungen auszuschließen oder zu entfernen.

4. Strafpunkte

Wenn ein Spieler oder ein Team eine oder mehrere Regeln der Liga missachtet oder verletzt, kann dies je nach Schwere des Vergehens verschiedene Konsequenzen haben.

In der Regel werden die Strafpunkte nach einer bestimmten Zeit gelöscht. Abhängig von der Anzahl der Punkte gibt es unterschiedliche Fristen:

  • 1-2 Strafpunkte: 2 Monate
  • 3-6 Strafpunkte: 3 Monate
  • 7 Strafpunkte: 6 Monate
  • 12 Strafpunkte: 2 Monate

Zusätzlich zu Strafpunkten können Spieler und Teams gesperrt werden (auch als eingefroren, gesperrt und gesperrt bezeichnet), wenn sie eine bestimmte Anzahl von Strafpunkten gesammelt haben:

  • Nach Erhalt von 4 Strafpunkten: 1 Woche
  • Nach Erhalt von 8 Strafpunkten: 2 Wochen
  • Nach erhalt von 10 Strafpunkten: 1 Monat

Gesperrte Spieler und Teams müssen ihre offenen Spiele beenden. Sie können weder herausfordern, noch herausgefordert werden. Gesperrte Spieler dürfen mit Ausnahme von 2on2-Teams nicht an Teamspielen teilnehmen.

Strafen (Strafpunkte / Sperren / Verbote) für ESL-Sub-Plattformen (z. B. ESL Europe, ESL America) gelten für alle ESL-Sub-Plattformen.

5. Teilnahme an Turnieren mit Preisen und Pro-Qualifikationsspiele

Sofern nicht ausdrücklich anders gestattet, ist es Mitarbeitern von ESL Gaming GmbH, ihren Tochtergesellschaften oder Partnern, Mitarbeitern von Freiwilligen oder Auftragnehmern oder Mitarbeitern, die in irgendeiner Weise mit einem jeweiligen Turnier verbunden sind, einschließlich Sponsoren, Herausgebern oder Spieleentwicklern, nicht gestattet, an Turnieren mit Preisen oder Qualifikationen für Pro-Turniere teilzunehmen.

Turniere mit Preisen bedeutet alle Turniere mit physischen Preisen (z. B. Hardware) oder Geldpreisen. Diese Preise werden unter den Gewinnspielbedingungen angeboten, die das Einfordern und Empfangen von Preisen regeln. Turniere mit nur virtuellen ESL-Prämien wie ESL Premium oder anderen Prämien sind davon ausgenommen.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den Support.

6. Strafpunktekatalog

Im Allgemeinen können ein Spieler und ein Team bis zu 6 Strafpunkte pro Spiel erhalten, es sei denn, ein einzelner Verstoß hat eine höhere Strafe. Ein Team wird nur einmal pro Verstoß bestraft, unabhängig von der Anzahl der Spieler. Wenn ein Spieler oder ein Team Strafpunkte für mehrere Verstöße erhält, werden die Strafpunkte addiert.

Regelvertoß Anzahl Strafpunkte
Generell
Nicht erscheinen Team: 3; Spieler: 2
Zwangsherausforderung ablehnen Normal: 1
Wenn in top 10: 2
Matchabbruch Spieler / Team: 2
Verwendung eines nicht teilnahmeberechtigten Spielers
Inaktivitätssperre Spieler / Team: 3
Sperre Spieler / Team: 6
Nicht registrierter Spieler Spieler / Team: 3
Fehlendes Premium (wenn erforderlich) Spieler / Team: 3
Fehlender Trusted Status (wenn erforderlich) Spieler / Team: 3
Ringer/Faker Spieler / Team: 6
Spielen mit falschem Gameaccount S / Team: 3
Spielen mit einem nicht registrierten Gameaccount Spieler / Team: 3
Unsportliches Verhalten
Multi/Fake Account Warnung / 1-4 Strafpunkte
Täuschung Spieler / Team: 1 - 4
Ergebnisfälschung Spieler / Team: 4
Fake Match Media Spieler / Team: 6
Fake Match Spieler / Team: 6
Cheating Spieler: 12 / Team: 6
* In Turnieren- und Ligaspielen werden Default Wins anstelle einer Spiellöschung und Strafpunkten vergeben.

Spiele werden nur gelöscht, wenn das Team / der Spieler, das/ der gegen die Regeln verstößt, das Spiel gewonnen hat.

Urheberrecht